Sanskrit Lexikon: smrti

Achtsamkeit, Sanskrit smrti, ist ein Ausdruck der bei uns im Westen vor allem durch den Buddhismus geprägt wurde. Es bezeichnet eine generelle, aufmerksame Grundhaltung, die du in verschiedensten Tätigkeiten üben kannst. Das Ziel ist sich des gegenwärtigen Moments bewusst zu sein. Wenn du dich in Achtsamkeit übst, ist das Annehmen ein zentrales Element. Du beobachtest deinen Körper, deine Gefühle und Gedanken ohne zu bewerten oder zu analysieren, ohne dich vom jetzigen Moment wegtragen zu lassen. Eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis hilft dir dabei deine Empfindungen besser wahrzunehmen und dich selbst besser kennenzulernen. So kommst du vom Autopilot deines Alltags in ein bewussteres, aktives Wahrnehmen deines Lebens und gleichzeitig stellt sich mehr Ruhe und Zufriedenheit bei dir ein. Im Buddhismus gibt es außerdem eine eigene Achtsamkeitsmeditation namens Vipassana und auch die MBSR Methode von Jon Kabat-Zinn basiert auf der Achtsamkeitspraxis.

❗️❤️Wie achtsam bist du? Fällt dir z.B. ein einzelnes, wunderschönes Blatt auf?







6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kintsugi

VERANTWORTUNG